Felix Lüdicke
Architekt

*1977 in München, absolvierte eine Lehre zum Landschaftsgärtner und studierte Landschaftsarchitektur an der TU München.
In Werken wie Kaiserberg-Woher-Wohin (Duisburger Akzente, 2008), PRESENT PEOPLE (Akademie der Künste Berlin – Junge Akademie, 2015) und Piazza Zenetti (Platzgestaltung München 2018/19) beschäftigt er sich mit dem Aufspüren, Analysieren, Aktivieren und Bespielen von öffentlichen Freiräumen.

www.raumzeug.de

Villa Massimo

Michael Schröder

Rudi Finsterwalder

Carsten Nicolai

Christoph Keller

Eli Cortiñas

Bettina Allamoda

Sigrid Penkert

Anne Boissel

Nezaket Ekici