fotografia 4 - Lotte Jacobi und Alfred Eisenstaedt


5. Oktober – 24. November 2017

Lotte Jacobi und Alfred Eisenstaedt
Der erste Besucher, noch vor der eigentlichen Eröffnung unserer Ausstellung Fotografia 4 - Lotte Jacobi und Alfred Eisenstaedt, war Bundespräsident a.D. Joachim Gauck. Die vierte Edition dieser Ausstellungsreihe, kuratiert von Ute Eskildsen nach einer Idee Joachim Blühers, ist zwei, schon während der Weimarer Republik, erfolgreichen Fotografen gewidmet. Als jüdische Bürger konnten sie nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 in Deutschland ihre Karriere nicht weiter entwickeln und mussten 1935 in die Vereinigten Staaten emigrieren. Unter den Gästen waren viele junge Fotografen, Künstler und Kuratoren. Großes Interesse, große Bewunderung für die seltenen Vintage – Fotografien. Viele betonten die museale Qualität dieser Ausstellung.

Matthias von Ballestrem

Bettina Allamoda

Esra Ersen

Bettina Allamoda

Clemens von Wedemeyer

Nina Jäckle

Gordon Kampe

Benedict Esche

Saskia Bladt

Jorg Sieweke